Ode an die Freude

Donnerstag 04.06.2020 • 20 Uhr

Historische Glashütte Schmidsfelden

Sarah Maria Sun zählt zu den außergewöhnlichsten und weltweit führenden Interpretinnen der zeitgenössischen Musikszene. Ihr Repertoire beinhaltet zurzeit über 900 Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts, darunter mehr als 320 Uraufführungen.  Sie tritt als Solistin in den größten Konzerthäusern der Welt wie in Tokyo, Amsterdam, Hamburg, Zürich, Madrid, Berlin, Köln, Paris, Venedig, Wien und München auf.

Sie war die Erste Sopranistin der Neuen Vocalsolisten Stuttgart, das seit 30 Jahren weltweit zu den wichtigsten Vorreitern für zeitgenössische Musik zählt. Ihre Diskografie umfasst mehr als 30 CDs. Sarah Maria Sun studierte Gesang in Köln und Stuttgart. Auf der ganzen Welt gibt sie regelmäßig Meisterkurse für Vokalmusik des 20. und 21. Jahrhunderts.

 

Paul Rivinius erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit fünf Jahren.

Er studierte zeitgleich Horn und Klavier und wurde1994 in die Meisterklasse von Gerhard Oppitz an der Musikhochschule München aufgenommen.

Mit dem Clemente Trio gewann er 1998 den renommierten ARD-Musikwettbewerb. Er lehrte viele Jahre als Professor für Kammermusik an der Musikhochschule in Berlin und lebt heute in München.

 

PROGRAMM:

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827):
Lieder (Klavier und Sopran)

Heinz Holliger (*1939):
Sechs Lieder nach Christian Morgenstern (Klavier und Sopran)

Darius Milhaud (1892 – 1974):
Scaramouche (Saxophon und Klavier)

Thierry Tidrow (*1986):
Morgenstern Zyklus (Sopran, Saxophon und Klavier)

Philippe Leroux (*1959):
Un Lieu Verdoyant (Sopran und Saxophon)

Georges Aperghis (*1945):
Le rire physiologique (Klavier und Sopran)

SARAH MARIA SUN

Gesang

PAUL RIVINIUS

Klavier

und

CHRISTIAN SEGMEHL

Saxophon

Streichquartett